• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Storchennisthilfe in Kettershausen

Auf dem Kindergarten klappert es...

Ein Storchenpaar hat den kürzlich erbauten Horst besetzt

Artikel der "Augsburger Allgemeine" vom Mo. 22.04.2013

Kettershausen
Die Störche sind da! Diese freudige Nachricht hat sich in Kettershausen schnell herumgesprochen. Denn nur wenige Tage, nachdem Jagdpächter Karl Holzinger aus Neu-Ulm, Mitglieder der Babenhauser Ortsgruppe im Landesbund für Vogelschutz (LBV), die Gemeinde Kettershausen und die Holzbaufirma Fuchs in umfangreicher Aktion und harmonischer Zusammenarbeit ein Storchennest auf dem Kindergartendach montierten (IZ berichtete), haben die Zugvögel den Horst eingehend begutachtet.

Als sie am Freitagnachmittag das Weißstorchenpaar im Nest entdeckte, hat IZ-Leserin Martha Frommel es sofort mit ihrer Kamera eingefangen. „Diese Situation ist genial!“, freut sich LBV-Mitglied Josef Schlögel. „Die Chancen, dass Meister Adebar den Horst auf dem Kindergartendach zum Nistplatz wählt und darin brütet, stehen nicht schlecht.“ Jetzt heiße es erst einmal abwarten und beobachten.

Es komme auch darauf an, wie sich die Witterung und das Nahrungsangebot als wichtige Faktoren im Storchenleben entwickeln, weiß der heimische Vogelexperte. Wenn sich ein Storchenpaar im Horst einnistet, wird Jagdpächter Holzinger an einer geeigneten Stelle des Kindergartendachs auf eigene Kosten eine Webcam installieren. Das werde natürlich ganz sachgemäß und vorsichtig geschehen, ohne die Vögel zu stören, versichert er.

Die Gemeinde Kettershausen habe die Aktion bereits genehmigt und werde die Anschlüsse zur Verfügung stellen. „Wenn es erst so weit ist, können die Bürger von Kettershausen und andere Interessierte auf der Homepage www.revier-kettershausen.de live miterleben, wie die Storchenjungen groß gezogen werden“, verspricht Holzinger. (clb)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok