• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Walderlebnistag 2013

Die Natur mit allen Sinnen erleben

Waldtag mit erlebnispädagogischen Elementen

Bei herrlichem Spätsommerwetter haben sich zum diesjährigen Waldtag der Jägerschaft Kettershausen/Bebenhausen wieder knapp 40 Kinder eingefunden. Das Team um Revierpächter Karl Holzinger hat für die Kinder ein buntes Programm zusammengestellt. Gebannt lauschten die Teilnehmer den Jagdhornklängen, welche zur Begrüßung durch das Ziegeltal schallten.

Und schon ging es los. Durch ein Bildpuzzle wurden zu Beginn zwei Gruppen gebildet, die dann unter der Führung von Andreas Miller und Daniel Sonntag einen lehrreichen und spannenden Parcours durchliefen.

Mit dem Spiegelgang konnte man den Wald aus einem anderen Blickwinkel wahrnehmen und erleben. Wer lebt denn in den Baumkronen? An der nächsten Station war es für Viele ein ganz besonderes und ungewohntes Erlebnis, die unterschiedlichen Facetten des Waldbodens mit verbundenen Augen und barfuß geführt an einem Seil zu erfühlen.

Große Augen gab es bei der Wildschweinstation, wo eine richtige Keilerschwarte bewundert werden konnte. Keiler, Frischling oder Malbaum sind nun keine Fremdwörter mehr. Nicht nur Jägerlatein gab es an den anderen Tierstationen zu hören sondern jede Menge Fachbegriffe rund um unsere heimischen Wildtiere wie z.B. Fuchs, Dachs, Hase oder Reh. An der Rehwildstation konnten die Mädchen und Buben eine Vielzahl von Anschauungsmaterial erfühlen und bestaunen. Für Abwechslung sorgten die Bewegungsstationen wie das Tiermemory oder das „Wer bin ich – Spiel“ die von Tanja Wieser vorbereitet wurden. Hier waren alle Kinder mit sehr großem Eifer bei der Sache.

Ein wichtiger Punkt war auch der Schutz vor Zecken und die Gefahren des Fuchsbandwurms.

An einem riesigen Ameisenhügel haben die Waldbesucher erfahren, dass sich die kleinen Krabbeltiere über den Geruchssinn verständigen. Das durften die Kinder selber mit einem kleinen Geruchsspiel ausprobieren.

Als Andenken an den spannenden Vormittag durften sich alle Teilnehmer der Waldexkursion eine dekorative Halskette aus Lederband, Holzperlen und dem Stück eines Rehgehörns basteln.

Mit knurrendem Magen ging es nun zum Lagerfeuer, an dem Mitjäger Franz-Josef(Beppo) Mang schon alles für die Brotzeit vorbereitet hatte. Neben Getränken hat er für alle Teilnehmer des Waldtages Semmel und Würste vorbereitet, die jeder selber am Lagerfeuer grillen konnte.

Nach dem Essen konnten sich die Kinder noch an einer „Slackline“ austoben, die die Jungjäger Peter und Ute aufgebaut haben oder die Vögel bestaunen, welche Falkner Hannes Mang ausgestellt hat. Mit einem zufriedenen Strahlen in den Augen wurden die Kinder von ihren Eltern abgeholt.

000
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
080
081
082
083


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok